54.158.251.104

Starke Aktivität auf der Sonne

[21.09.2021]

Nach einer dreitägigen Ruhe­phase legt die Sonne nun wieder kräftig zu. Eine Reihe neuer Flecken­gruppen ent­steht und lädt zur Be­obach­tung ein.


Schon gestern hatte die Aktivität der Sonne kräftig zugelegt. Die aktiven Regionen 2871 und 2872 waren zu sehen, eine weitere in der nördlichen Heliosphäre blieb recht unscheinbar. Heute erhielt sie ganz offiziell die nächste verfügbare Nummer 2873. Vom gestrigen Stadium zum heutige hat sich sehr viel getan. Eine lange Kette von Sonnenflecken ziert derzeit diese Gruppe.


Die beiden anderen Gruppen sind ebenfalls größer geworden, vor allem aber Region 2871, die vor ein paar Tagen schon vor dem Erscheinen am Osthorizont für sichtbare Stürme sorgte. Heute gesellten sich weitere Flecken hinzu. Auch die helleren Gebiete in der Umgebung, die heißer als die restliche Sonnenoberfläche sind, haben sich weiter ausgebreitet.


Neben der Gruppe 2871 haben sich heute weiter östlich zwei weitere aktive Regionen ausgebildet. Sie befinden sich auf gleicher südlicher Breite und haben noch keine Nummer erhalten. Auch hier könnte es in den nächsten Tagen noch Überraschungen geben.


Der Aktivitätsindex der Sonne ist aufgrund der vielen neuen Flecken entsprechend angestiegen. Gestern lag er noch bei 43, heute bei rund 65 mit weiter steigenden Aussichten. Vielleicht werden wieder so hohe Werte erreicht wie schon einmal vor zwei Wochen.


Das Wetter spielt bei uns leider momentan nicht so gut mit. In weiten Teilen Deutschlands bedecken hohe Schleierwolken den Himmel, sodass eine Beobachtung nahezu unmöglich wird. Sollten die Wolken mal aufreißen, bietet sich dies für Beobachtungen an, natürlich nur mit entsprechender Ausrüstung.


Redaktion meteo.plus