3.235.24.113

TIFFANY und CODY

[09.01.2022]

Im südlichen Pazifik sind der­zeit gleich zwei tro­pische Stürme unter­wegs, die lang­sam an Kraft ge­winnen und be­reits Land be­drohen.


Zwischen Australien und den Fidschi-Inseln hat sich in den letzten Tagen wieder Unruhe ausgebreitet. Über dem Nordosten Australiens bildete sich ein Tropentief, das sich heute zum Tropensturm verstärkte und den Namen TIFFANY erhielt. Mit Windgeschwindigkeiten von 103 bis 131 km/h zieht es derzeit auf die Küste zu und wird diese in Kürze erreichen. Der zentrale Luftdruck liegt bei 992 hPa. Es ist mit teils ergiebigen Regenfällen zu rechnen.


Tropentief CODY zog in den letzten Tagen auf die westlichen Küstenregionen der Fidschi-Inseln zu, machte heute aber eine starke Kurve und zog als Zyklon mit südwestlichem Kurs von der Inselgruppe weg auf das offene Meer. Die Windgeschwindigkeiten erreichen derzeit 75 bis 103 km/h. Der zentrale Luftdruck ist auf 995 hPa zurückgegangen.


Laut den aktuellen Vorhersagen wird Zyklon CODY spätestens in zwei Tagen mit südöstlichem Kurs die Region verlassen und für bewohnte Gebiete ungefährlich bleiben. Tropensturm TIFFANY hingegen zieht über den Nordosten Australiens hinweg und wird sich sehr wahrscheinlich im Golf von Carpenteria zum Zyklon verstärken, um dann im weiteren Verlauf über den Norden des Landes hinwegzuziehen. Es ist auch dort mit ergiebigen Regenfällen zu rechnen.


Redaktion meteo.plus